Ein besonderer Tag: am 30. September ist Brausilvester! | mashcamp.shop
7410
post-template-default,single,single-post,postid-7410,single-format-standard,woocommerce-no-js,yith-wcbm-theme-bridge,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.5,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Ein besonderer Tag: am 30. September ist Brausilvester!

Startseite » Ein besonderer Tag: am 30. September ist Brausilvester!

Ein besonderer Tag: am 30. September ist Brausilvester!

Am 30. September findet einer der bekanntesten Tage in der Bierszene statt: Wir feiern Brausilvester!

Vor nicht allzu langer Zeit – nämlich bis Mitte des 19. Jahrhunderts – mussten Brauer ihr Handwerk zwischen April und September einstellen. Das sogenannte Braujahr erlaubte das Bierbrauen ausschließlich in der kalten Jahreszeit, da es damals keine geeigneten Kühlmöglichkeiten gab und das Bier meist verdarb.
In den Wintermonaten wurde daher fleißig gebraut – zum Stichtag am 30. September feierte man daher das – hoffentlich erfolgreiche – alte Braujahr und zeitgleich den Start des neuen Braujahres. Denn mit der frischen Hopfen- und Getreide-Ernte ließen sich wieder wunderbare Biere brauen!
Was beim Feiern des Brausilvester nicht fehlen durfte, war Bier! Denn äußerst sorgsame Brauer hatten gegen Ende des Braujahres immer noch einen kleinen Vorrat übrig, welcher dem neuen Sud Platz machen musste. Daraus entstand eine weitere, wichtige Tradition: das Oktoberfest!

Gebraut wird heutzutage ganzjährig – dank moderner Technik sind unsere Brauereien perfekt ausgerüstet. Brausilvester feiern wir trotzdem gerne und erfreuen uns an den vielen Möglichkeiten, Bier zu brauen. Vor allem das Lieblingsbier der ÖsterreicherInnen: das Märzen!

Lust, zu brauen? Hier geht´s zu unserem Rezept „Georgi“:
Braurezept Einkocher Georgi Märzen
Braurezept Grainfather Georgi Märzen
Braurezept Braumeister 20L Georgi Märzen
Braurezept Braumeister 50L Georgi Märzen

 

Keine Kommentares

Post A Kommentar